Unser Leitbild

Vielfalt und Begegnung

Symobl der Diakonie für Vielfalt und Begegnung

Der Ev. Diakonieverein e.V. Speichersdorf beheimatet vier Institutionen in der Gemeinde. Dazu zählen die Ev. Diakoniestation, die Tagespflege Senta, die Kita Birkenweg und die Kita Krabbelkiste.

Die christliche Nächstenliebe ist Grundlage unseres Dienstes. Jede Weltanschauung und Religion wird von uns respektiert. Ziel unserer Bemühungen ist es unseren Kunden Wohlbefinden und Selbstbestimmung in ihrer häuslichen Umgebung zu ermöglichen. Ebenso streben wir Entlastung und Beratung der Angehörigen und Bezugspersonen an.

Individuelle Pflege unter Wahrung größtmöglicher Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und persönlicher Freiheit sind für uns Grundvoraussetzung zur Unterstützung der Lebenssituation des pflegebedürftigen Menschen. Die Versorgung erfolgt nach dem Prinzip der Bezugspflege.

Wir begleiten, mit einem Höchstmaß an Anteilnahme, unsere Kunden in schweren Zeiten der Pflegebedürftigkeit und des Sterbens.

Auf Gewohnheiten, Bedürfnisse und die Lebensgeschichte unserer Kundinnen nehmen wir Rücksicht. Dabei ist die Achtung der Persönlichkeit  und die Wahrung der Privat- und Intimsphäre unverzichtbare Voraussetzung diakonischen Dienstes.

Der Umfang pflegerischen Handelns wird gemeinsam mit den Kunden, den Angehörigen, der Bezugsperson und einer Pflegefachkraft individuell festgelegt. Ehrenamtliche, geschulte Mitarbeiterinnen werden zur individuellen zusätzlichen Betreuung für Kunden mit erhöhtem Betreuungsbedarf eingesetzt.

Unseren externen Partnern, seien es Haus-, Fachärzte oder Krankenhäuser, bieten wir ein Höchstmaß an Leistungssicherheit und Kooperation.

Darüber hinaus verpflichten wir uns zur Weiterentwicklung und Verbesserung von Pflegekonzepten, Pflegemethoden und Techniken unter Berücksichtigung pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse.

Unsere Leitsätze

  • Das christliche Menschenbild ist Grundlage unserer Pflegekonzeption und unseren Handelns.
  • Unsere Pflege orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen des Menschen.
  • Wir gestalten unsere Pflege prozesshaft und passen sie an die sich ständig verändernden Situationen des Menschen an.
  • Wir beziehen alle am Pflegeprozess beteiligten Menschen ein, damit in der Kooperation und im Miteinander die Pflege gelingen kann.
  • Wir machen unseren Mitarbeiterinnen regelmäßig Angebote, die die Identifikation mit dem diakonischen Profil unserer Arbeit fördern.
  • Wir arbeiten wirtschaftlich und umweltbewusst und machen unsere Leistungen und Kostenstrukturen transparent.

Das christliche Menschenbild ist Grundlage unserer Pflegekonzeption und unseres Handelns.

  • Wir berücksichtigen bei all unserem Tun, dass jeder Mensch von Gott gewollt und geliebt, einmalig und unverwechselbar ist.
  • Wir zeigen Respekt vor der Würde jedes einzelnen Menschen, unabhängig von Gesundheit, Alter, Hautfarbe, Konfession, sozialem Status sowie geistigen, körperlichen oder seelischen Einschränkungen.
  • Wir beachten, dass jeder Mensch eine Einheit aus Leib, Seele und Geist ist.
  • Wir wissen, dass jeder Mensch angelegt ist auf Entwicklung und Reifung.
  • Wir lassen uns auf die jeweils unterschiedlichen Lebenssituationen ein.
  • Wir sind mit den Schwächeren solidarisch. Wir entwickeln gemeinsam Perspektiven und Visionen zur Erhaltung oder – soweit möglich- Verbesserung seiner Lebensqualität.
  • Wir berücksichtigen, dass jeder Menscch angewiesen ist auf die Annahme seiner Stärken und Schwächen durch seine Mitmenschen und durch Gott.
  • Wir beachten, dass jeder Mensch Sinn und Hoffnung nach Deutungs- und Interpretationszusammenhängen sucht, insbesondere angesichts von Leiden, Krankheit und Sterben.
  • Wir achten darauf, dass wir hilfreich in der Auseinandersetzung mit Grundkonflikten und Brüchen des Lebens sind.
  • Wir ermutigen zur Versöhnung.
  • Wir vermitteln auf Wunsch Seelsorge.
Menü