Kita Birkenweg

VORWORT DES TRÄGERS

„Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes.“

Mit diesen sehr bekannten Worten aus der Kindersegnung des Markusevangeliums macht Jesus deutlich, wie wichtig und bedeutsam Kinder für Gott, für uns und damit unsere Gesellschaft sind. Ihre Entwicklung, Förderung und Begleitung sind Grundanliegen unseres christlichen Glaubens. Daher ist es für eine evangelische Kindertagesstätte selbstverständlich ein ganzheitliches Leben und Erleben von Gottes Schöpfung und Natur ebenso zu fördern, wie die Neugier der Kinder auf alle Fragen des Lebens und Glaubens zu wecken. In der Gemeinschaft mit anderen Menschen machen sich unsere Kinder auf den interessanten Weg durch das Leben und ihre Umgebung. Mit der Konzeption „Lebendiges Lernen erleben“ werden sie mit hineingenommen in ein aktives Forschen und Ausprobieren ihrer Umwelt. Dabei sind sie aber auch immer wieder auf das Vorbild der Erwachsenen angewiesen. Die neue Konzeption nimmt uns Erwachsenen in die Pflicht zur Begleitung unserer Kinder, aber macht auch uns immer wieder zu Lernenden und Staunenden zusammen mit den Kindern. Die oft anders geartete kindliche Sichtweise der Welt macht mich immer wieder nachdenklich und lässt mich eigene Standpunkte und Verhaltensweisen überdenken. Was Kinder in ihrer frühkindlichen Entwicklung lernen und zu Maßstäben ihres Handels machen, das prägt sie auch als Erwachsene.

Machen wir uns gemeinsam mit unseren Kindern auf den Weg durch das „Abenteuer Leben“ und erleben wir im lebendigen Lernen die Liebe Gottes zu uns und seiner ganzen Schöpfung.

Dirk Grafe
Pfarrer von Wirbenz und 1. Vorsitzender des Diakonievereins Speichersdorf

Zur Entstehung

Mehr über unsere Tagesstätte

Der erste Kindergarten in Speichersdorf entstand im alten Schulhaus. Seit dem 03. Oktober 1960 wurden die Räume in der Kemnather Straße als Kindergarten genutzt. Im September 1975 wurde ein neuer zweigruppiger ev. Kindergarten in der Breslauer Straße eingeweiht. Somit war die Kemnather Straße nur noch „Notgruppe“.

Die Kinderzahlen in der Gemeinde nahmen ab ca. 1990 wieder zu. Die Kindergartenplätze reichten nicht mehr aus. Man erinnerte sich an einen klugen Vorschlag eines Gemeinderates, doch noch einen Kindergarten im Kern von Speichersdorf zu bauen.

1997 war die Geburtsstunde unseres Märchenkindergartens Birkenweg.

2002 wurde der Kindergarten wegen steigenden Kinderzahlen erneut angebaut. Es entstand eine dritte Kindergartengruppe. Nachdem die politische Situation sich änderte, wurde unser Kindergarten zur Tagesstätte.

2008/2009 entstand die erste Mischgruppe (Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren).

Ab 2009/2010 entstand eine Kinderkrippe mit 12 Kindern im Altern zwischen 1-3 Jahren.

2012 erarbeitete das Team ein neues Konzept. „Lebendiges Lernen erleben“ stand hierbei im Vordergrund. Nach diesem pädagogischen Ansatz erstellten wir die gesamte Konzeption neu.

Es entstand unsere Ev. Kindertagesstätte Birkenweg unter dem Motto
„lebendiges Lernen erleben“.

Im Jahr 2018/19 fand eine erneute Bedarfsumfrage statt. Alle Eltern haben nun einen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung ab dem Krippenalter. Somit entschieden wir uns für eine weitere Krippengruppe. Diese soll im Frühjahr/ Sommer 2020 angebaut werden.

Im Herbst 2019 erhielten wir großzügige Containerboxen für die zweite Krippengruppe als Übergangslösung. Diese bietet genug Platz für einen Gruppenraum, einen Schlafraum und einen Badraum. Der Flur wurde von der bestehenden Krippengruppe als Übergang ausgebaut.

Voller Spannung warten wir nun auf den beginnenden Anbau, bei dem das Leitungsteam mit seiner praktischen Erfahrung mitwirken konnte.

Wir sind ein ländlicher Kindergarten, der in die Dorfgemeinschaft eingebunden ist. Unser helles freundliches Haus ist seit Herbst 2019 mit vier Gruppen ausgestattet und mit großzügigen, kindgerechten Außenanlagen umgeben.

Seit der Kindergarten 1997 gebaut wurde, kommen viele Kinder und füllen unsere Räume mit Leben.

Du bist dort zu Hause, wo sich dein Herz daheim fühlt.

(Unbekannt)

Menü